Vergleich von Online Brokern

Bevor Sie mit dem Handel von Aktien beginnen, sollten Sie einen Vergleich von Online Brokern durchführen. Insbesondere das Gebührenmodell der einzelnen Anbieter gilt es zu vergleichen, denn je niedriger die Ordergebühren sind, desto höher ist für Sie der Gewinn.

Konditionen Vergleich von Online Brokern

Nicht nur der Anlageerfolg ist für den Gewinn eines Anlagedepots ausschlaggebend. Auch die Orderkosten können wichtig werden. Wenn Sie den falschen Anbieter wählen, können die Orderkosten mühelos kleinere Gewinne wieder verschlingen. Deshalb sollten Sie den Vergleich von Online Brokern nach folgenden Kriterien durchführen:

Ebook kostenlos!

5 Goldtipps wie Du Deine beste Autoversicherung findest!

Lade Dir jetzt mein kostenloses Ebook herunter! Die ersten 2000 Exemplare sind kostenlos. Danach 27€! Also, es ist Schnelligkeit gefragt!!!!

– Ordergebühren Börsen Inland;
– Ordergebühren Börsen USA;
– Ordergebühren Außerbörslich;
– Minimum & Maximum einer
Inlandsorder bzw. einer Auslandsorder USA;
– Sonstiges.

Schon im Inlandhandel können die Ordnergebühren stark variieren. Möchten Sie beispielsweise ein Ordervolumen von etwa 500 Euro mit 10 Aktien an einer deutschen Börse handeln, so kann die Ordergebühr zuzüglich Börsengebühr zwischen 2 und mehr als 10 Euro betragen. Insbesondere bei den Ordergebühren Börsen USA gibt es große Unterschiede in den Ordergebühren. Das variiert zwischen 50 Cent zuzüglich 0,004 US Dollar über 49,95 Euro plus 0,25 Prozent des Ordervolumens bis hin zu 75 Euro Festpreis.

Vergleich von Online Brokern nach der individuellen Anlagestrategie

Wenn Sie einen Vergleich von Online Brokern durchführen, macht es Sinn, die Angebote und Kosten mit der individuellen Anlagestrategie abzugleichen. Insbesondere der Rubrik Sonstiges sollten Sie im Vergleich viel Aufmerksamkeit schenken. So bieten einige Online Broker zwar günstige Gebührensätze, haben aber Einschränkungen. Beispielsweise ist dann kein Handel an ausländischen Börsen möglich oder es werden attraktive Vieltrader – Rabatte angeboten.

Einige Online Broker bieten ausschließlich Festpreise und verzichten auf volumenabhängige Ordergebühren. Damit lassen sich die Kosten gut überblicken, jedoch handelt es sich nicht unbedingt um die günstigsten Ordergebühren. Manche Online Broker bieten verschieden Tradertypen auch individuell angepasste Orderpakete an. Andere Online Broker bauen auf ein komplettes Sparpaket in den Ordergebühren, gehen auf mindestens 2 Euro und maximal 30 Euro Grundpreis und verzichten auf sonstige Angebote völlig.

1 comment… add one

Leave a Comment

Security Code:

  • Jon 11. Mai 2017, 14:09

    Hey, cooler Bericht. Ich hätte mich aber auch über einen Vergleich von Trading Anbietern gefreut. Also, welcher Coach ist empfehlenswert? Was ist mit Accountmanagern! Der Bericht ist etwas einseitig, weil man für die Börse nicht nur Broker sondern auch Knowhow braucht. Wo kriegt man das her? LG

vergleiche4you.de located at Deichweg 6 , 25836 Vollerwiek, Schleswig-Holstein . Reviewed by 92 customers rated: 4 / 5